Baden bei Wien – Rosentage – Männergesangsverein

Untrennbar gehören diese Drei seit vielen Jahren zum Abschluss der Rosentage zusammen.

Am letzten Tag der Veranstaltungen gehört  das Rosenkonzert im Arkadenhof vom Hotel Schloss Weikersdorf  seit vielen Jahren zur  Tradition und zum guten Ton. Einen besonders guten Ton traf der Frauenkammerchor „Cantilena“ unter der Leitung von Frau Prof.  Elisabeth Ziegler aus Gumpoldskirchen . Das Motto für heuer lautete „Frau und Mann“ und bot mit dem Gastchor und der Sopranistin Maria Theresia Gruber, sowie mit Sieglinde Michalko am Klavier einen willkommenen Augenschmaus zu uns Gastgebern.

Mit dem Lied „Auf´s Wohl der Frauen“ stellte sich die Männerriege vor, um gleich darauf sich selbst ins rechte Licht zu rücken – mit „Männer mag man eben“. Chorleiter Alexander Maschat brachte mit der Solistin Duette aus der Zauberflöte und aus Don Giovanni  von W.A.Mozart dar.

Die vielseitigen Darbietungen der stimmlich hervorragenden Damen begeisterten das Publikum immer auf´s Neue. Kein Wunder waren doch Lieder wie „Stars - Now is the summer springing - Bitte Betti – Engel Rammstein“ neben anderen  auch Volkslieder  zu hören. Der Applaus galt den Sängerinnen auch für den im Juni gewonnen 1. Platz bei „Austria Cantat“ in Feldkirch.

Frau Gruber verzauberte mit der Arie der Marzellini aus „Fidelio“ von L. v. Beethoven, bevor  der BMGV mit Johann Strauß „Wein, Weib und Gesang“ und dem Dialekt -Klassiker „Mei Alte sauft so viel wia i“ antwortete. Ein Potpourri  von Alexander Maschat  mit dem Titel „King Elvis Forever“  lockte vielen Damen ein Schmunzeln beim Anblick der jung gebliebenen Männer hervor.

Dafür gab es zum Dank an alle Besucherinnen eine ROTE ROSE  charmant von Mitgliedern des Chores überreicht.

Bericht in der BZ: hier klicken